Haus Hasch - Pflegeheim für Demenzkranke

Demenz – Leben in der Vergangenheit, der eigenen Welt

Demenz ist ein Wort aus der lateinischen Sprache und bedeutet wörtlich übersetzt „ohne Geist".

Bei einer Demenz erkrankt das Gehirn. In ihrem Verlauf werden Nervenzellen zerstört. Das Gedächtnis schwindet mehr und mehr, das geistige Leistungsvermögen bricht zusammen. Die Persönlichkeit verändert sich - zu Beginn erst schleichend, doch schließlich lebt der Betroffene in seiner eigenen Welt. Bisher ist die Erkrankung nicht heilbar, Medikamente können den Verlauf nur hinauszögern.

Neuigkeiten!!!

Gratulation!!!

Wir gratulieren unserer Mitarbeiterin Ute herzlich zum 25-jährigen Dienstjubiläum!!! Ute, wir danken dir im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörigen und der ganzen Familie Hasch für deine langjährige und immer loyale Mitarbeit. Egal wie stressig und arbeitsintensiv es manchmal bei uns zugeht, mit deiner Grundeinstellung,  „Hauptsache die Bewohner kommen zu ihrem Recht“, bist du uns allen immer wieder ein Vorbild und zu einer verlässlichen Säule unseres Hauses geworden. Wir hoffen, dass wir noch lange auf dich zählen können!!! Gerda und Ricarda Hasch

Wir gratulieren unserer Auszubildenden Miriam ganz herzlich zum bestandenen Examen zur Altenpflegerin! Wir freuen uns, dass Sie unser Team mit ihrer fröhlichen und freundlichen Art nun als Pflegefachkraft unterstützt!!! Alle aus dem Haus Hasch

Wissenswert:

Seit Mai 2018 haben wir uns den Arbeitsvertragsrichtlinien des bpa Arbeitgeberverbandes unterworfen. Dabei handelt es sich um tarifähnliche Regelungen, die ein transparentes und sicheres Entgeltsystem beinhalten. Mehr erfahren Sie auf unserer Jobsseite.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! :-) 

Handgezüchteter Kürbis in unserem Hochbeet

Haus Hasch in Oyten

Ansprechpartner in Oyten:

Ricarda Hasch, Dipl. Pflegewirtin (Einrichtungsleitung) 
Carmen Sitarz (Pflegedienstleitung)

Bischofsweg 21-25 | 28876 Oyten

Telefon: 04207 / 66644-0

E-Mail: Landhaus